Slide One

Wohnraumlüftungsanlagen

Hygienische Frischluftzufuhr.

Ein Wärmetauscher gibt die Wärme der verbrauchten Abluft an die frische Zuluft ab. Sie benötigen weniger Energie, um die Frischluft aufzuheizen.

Die Wohnraumlüftung übernimmt die kontinuierliche Frischluftversorgung in Ihren Wohn- und Arbeitsräumen. Vollautomatisch, rund um die Uhr ganz ohne Zugluft. Die besonderen Vorzüge: Die Außenluft wird von Schmutzpartikel, Schadstoffen, Staub und Pollen mittels hochwertiger Filter gereinigt. Lärm und Insekten bleiben draußen. Verbrauchte Luft und Gerüche führt das System, verlässlicher als beim Fensterlüften, über die Abluft weg.

Lüftungsanlagen unterscheiden sich von Klimaanlagen, da diese auch für Gebäudekühlung, Erwärmung und Befeuchtung zuständig sind. Es herrschen immer hygienische Luftverhältnisse im Haus. Sogar bei Windstille oder im Winter im SchIafzimmer, wo üblicherweise kaum ausreichend gelüftet werden kann, werden Schadstoffe, Feuchtigkeit und CO2 (Kohlendioxid) abtransportiert.

Vorteile einer Wohnraumlüftungsanlage:

  • Umweltfreundlich
  • Weniger Energieverbrauch
  • Hygienische Luftverhältnisse
  • Zuluft in allen Räumen ist sauberer
  • Weniger Lärmbelästigung von außen
  • keine Zugluft beim Lüften
  • keine Bauschäden durch falsches Lüften

> zur Förderung HANDWERKERBONUS
> Informationsvideo von HOVAL

logo_t-01

Pointner Installationen - Alles aus einer Hand - Beratung | Planung | Umsetzung

R&R Web GmbH - Homepages mit Funktion